flex background left

Nebeneinander - Miteinander

Miteinander-Nebeneinander

Projekt in einer Baugruppe als Bauherrngemeinschaft mit sieben Wohneinheiten in Darmstadt Kranichstein, Herta Mansbacher Straße 86 bis 98. Geplant und realisiert 2000 bis 2003 von Georg Zielke.

Die Gebäude wurden in vorgefertigter Holztafelbauweise geplant und errichtet. Der Holzbau wurden auf selbst erstellten Kellern (Beton-Schalungsstein) innerhalb von 4 Wochen rohbaufertig aufgeschlagen. Die Grundrisse wurden individuell nach Bauherrnwünschen realisiert. Jedes Haus hat eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die Wärmeversorgung erfolgt über einen gemeinsamen Fernwärmeanschluss.

Alle Wohnräume - einschliesslich der großzügigen Bäder - sind natürlich belichtet und belüftet. Im Erd- und Obergeschoß sind sichtbare Holzbalkendecken zu Anwendung gekommen. Die Raumhöhe des EG beträgt bis unter die Deckenbalken ca. 2,60 m. So wurden Raumdimensionen erstellt, wie sie sonst meist nur im Altbau vorkommen.

Auf chemischen Holzschutz wurde bewußt verzichtet. Dafür wurde großer Wert auf den konstruktiven Holzschutz gelegt. Das Gebäude steht mindestens 30 cm über dem Erdreich. Die Fassaden wurden mit unbehandelter, sägerauheer Lärche in überfälzter Schalung ausgeführt. Die vertikale Brettschalung wird mit farbigen Aluminiumtafeln strukturiert - jedem Haus ist eine Farbe zugeordnet. Die Alterungsprozesse dürfen und sollen erlebbar sein: Je älter das Haus wird, desto silbriger werden die Lärchenbretter und desto farbiger erscheinen die Panelen. Dieser Effekt beginnt nach über 10 Jahren sichtbar zu werden.

Die in der Fassade integrierten Jalousien sorgen für den sommerlichen Schutz vor Überhitzung. Das Raumklima ist somit im Sommer wie im Winter ausgesprochen behaglich.

Im Baugebiet sind energieeffizientes Bauen, Zisternen und Dachbegrünung vorgeschrieben. Das Baugebiet wurde 2015 fertiggestellt, einschließlich der Straßen und Grünanlagen. So wurde hier über mehr als 10 Jahre geplant und gebaut. Ein wesentliches Merkmal des Baugebietes ist die Reduzierung des PKW Verkehrs. Das Quartier wurde "autoarm" konzipiert und ist mit neu erstellter Straßenbahn an den ÖPNV der Stadt Darmstadt sehr gut angeschlossen.

Das Projekt ist auch gelistet unter passivhausprojekte.de Projekt-ID: 0194, dort können nähere Informationen zu den Eigenschaften des Gebäude als Passivhaus abgerufen werden.